Digital Detox - entspannter Umgang mit dem Digitalkonsum, war das Thema einer Veranstaltung der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Arbeitskreis KaiserseschCochemZell. Business Coach Marita Michel zeigte zu Beginn Gründe auf, die zur Sehnsucht nach ständiger Vernetzung führen. Menschen sind soziale Wesen, die nicht allein sein möchten, die nach Bindung und Anerkennung streben. Virtuelle Netzwerke ersetzen soziale Kontakte und versprechen Sicherheit und Geborgenheit. Gespannt verfolgten die Teilnehmerinnen den Ausführungen der Dozentin und trugen mit Fragen und Anregungen zu einer lebhaften Diskussion bei. Abschließend stellte man fest, dass es nicht gilt den zunehmenden Digitalkonsum generell zu verfluchen. So ermöglicht die Digitalisierung ein flexibles Arbeiten zu jeder Zeit an jedem Ort. Auf der anderen Seite erleben die Menschen aber auch den Nachteil der ständigen Erreichbarkeit, verbunden mit einer hohen Belastung in Beruf und Freizeit. Wichtig ist, so Frau Michel, die Balance zwischen on- und offline zu finden, die digitale Abstinenz bewusst zu trainieren. Das Smartphone oder Tablet für einen Tag auszuschalten und so den Luxus der Unerreichbarkeit genießen.

Wissen vermitteln

Wissen vermitteln durch Förderung der Weiterbildung und Qualifizierung.

Kompetenz zeigen

Kompetenz zeigen durch Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Kommunikation leben

Kommunikation leben und pflegen durch stetige Information und Austausch untereinander.